Erkunden Sie die Bassumer Rundwanderwege

logorw2018In 9 der insgesamt 16 Ortschaften von Bassum entstanden auf ca. 90 Kilometern 14 Rundwanderwege, auf denen der Besucher die verschiedenen Naturräume und kulturelle Besonderheiten entdecken kann. Die einzelnen Rundwanderwege haben eine Länge von 3 bis 10 Kilometern und lassen sich z. T. auch direkt miteinander kombinieren.

Durch den schonenden Umgang mit der Natur konnte Bassums idyllisches Flair erhalten werden. Die hohe Geest bei Bassum erscheint wegen ihres stark gewellten Landschaftsreliefs in großer Schönheit. Das Landschaftsbild lässt einen mancherorts an südliche Gefilde denken. Gewässer und beeindruckende Bruchtäler schaffen weitere Reize. 

Das bis zu 20 Meter tief eingeschnittene Klosterbachtal gehört zu den schönsten Landstrichen in der Region und beherbergt eine Vielzahl von schützenswerten, regionalen Kulturgütern. Im unter Naturschutz stehenden Hachetal , das an das Staatsforst Erdmannshausen grenzt, können an den Bachufern Eisvögel beobachtet werden, denn der Fischbestand hat sich erholt. Die ökologischen Erkenntnisse des Forstleiters Friedrich August Christian Erdmann (Leiter der Oberförsterei Neubruchhausen von 1892 bis 1924) sind im gesamten Bundesgebiet bahnbrechend gewesen. Ein bewundernswerter Artenreichtum im Baumbestand zeugt noch heute von seinem nachhaltigen Wirken. Entlang der Wanderwege sind darüber hinaus Streuobstwiesen in ihrer Vielfalt zu bewundern, naturbelassene Wege mit Hecken von essbaren Früchten, wilden Obstbaumbeständen, Moorniederungen, seltene Laubfroscharten und Schlatts zu entdecken.

Im Jahr 2011 hat sich aus der Bassumer Agenda 21-Gruppe „Stadtbild und Touristik“, in Zusammenarbeit mit dem Agendabüro und dem Tourismusbüro der Stadt Bassum eine sehr engagierte Arbeitsgruppe von Ehrenamtlichen gebildet, die sich zum Ziel gesetzt hat Rundwanderwege in der reizvollen Umgebung Bassums auszuarbeiten. Damit konnte der seit langem bestehenden Nachfrage, auf ausgewiesenen Wanderwegen die abwechslungsreiche Naturlandschaft mit zahlreichen Kulturdenkmälern am Wegesrand unserer großflächigen Kommune (169qkm) kennen zu lernen, umgesetzt werden. Im Sommer 2014 ist es dann soweit – die Ausschilderung der Wege ist fertiggestellt. Mit der Unterstützung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung konnten die ersten Wanderbroschüren 2014 erstellt werden.

Im Jahr 2018 wurden alle Wege nochmal überarbeitet, die Beschilderung ausgebessert und neues Kartenmaterial aufgelegt. Ein zusätzlicher Weg in Högenhausen, der die Wanderwege in Bramstedt mit dem Tannenweg in Nordwohlde verbindet wurde neu angelegt. Der entstandene Wiesentalweg führt durch das idyllische Finkenbachtal.

Im Bürgerservice liegen die Wanderwegflyer zu den einzelnen Ortschaften aus. Sie erhalten auch alle Wanderwegflyer in einer kleinen Mappe zusammengefasst. Gerne senden wir Ihnen auch die gewünschten Materialien zu. Die Routen sind auf dem Freizeitportal www.geolife.de und bei www.geoweb.de digital abrufbar.

 

                   

Möchten Sie mehr erfahren?
Fragen Sie nach beim Bürgerservice:
Poststraße 10, 27211 Bassum, Tel: 04241 / 84-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bassum.de

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (1_Wanderflyer_Bassum.pdf)1_Wanderflyer_Bassum.pdf[Ansprechpartner: Frau Vogelberg]1174 kB
Diese Datei herunterladen (2_Wanderflyer_Bramstedt.pdf)2_Wanderflyer_Bramstedt.pdf[Ansprechpartner: Frau Vogelberg]1435 kB
Diese Datei herunterladen (3_Wanderflyer_Neubruchhausen.pdf)3_Wanderflyer_Neubruchhausen.pdf[Ansprechpartner: Frau Vogelberg]1717 kB
Diese Datei herunterladen (4_Wanderflyer_Nordwohlde.pdf)4_Wanderflyer_Nordwohlde.pdf[Ansprechpartner: Frau Vogelberg]1400 kB
Diese Datei herunterladen (5_Wanderflyer_Wedehorn.pdf)5_Wanderflyer_Wedehorn.pdf[Ansprechpartner: Frau Vogelberg]1153 kB
Diese Datei herunterladen (6_Wanderflyer_Kulturhistorischer Pfad.pdf)6_Wanderflyer_Kulturhistorischer Pfad.pdf[Ansprechpartner: Frau Vogelberg]1005 kB