Die neue Flüchtlingssozial-arbeiterin für Bassum und Syke heißt Marei Radke

Bassums Bürgermeister Christian Porsch (rechts) und Sykes Erster Stadtrat Thomas Kuchem (links) begrüßen die neue Flüchtlingssozialarbeiterin Marei Radke im Bassumer RathausDie Syker Bürgermeisterin Suse Laue und der Bassumer Bürgermeister Christian Porsch haben im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit eine ganze Stelle für die Flüchtlingssozialarbeit ausgeschrieben

und bei der Stellenbesetzung Wert auf einschlägige Berufserfahrung gelegt. Die studierte Pädagogik- und Sozialwissenschaftlerin Marei Radke hat am 02. Januar 2018 ihren Dienst in den Städten Syke und Bassum angetreten. Marei Radke hat seit 2015 in Bremen in Notunterkünften und Übergangswohnheimen für Flüchtlinge in verantwortlicher Position gearbeitet und bringt daher alle Voraussetzungen mit, die erfolgreiche Arbeit mit den geflüchteten Menschen in Bassum und Syke fortzusetzen und weiterzuentwickeln. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf der Betreuung der neuankommenden Flüchtlinge. Selbstverständlich haben auch diejenigen, die bereits länger in der Region leben und in die Betreuung der Arbeitsverwaltung gewechselt sind die Möglichkeit, in den offenen Sprechstunden Rat bei Frau Radke einzuholen.

Die Sprechstunden sind in Syke, montags von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr und dienstags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und in Bassum mittwochs von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und donnerstags von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr.